Mauerwerksverfestigung

Mauerwerksverfestigung geben alten Mauern halt

MAUERWERKSVERFESTIGUNG GEBEN ALTEN MAUERN WIEDER HALT

Der natürliche Alterungsprozess eines Gebäudes kann zu einer Lockerung des Mauerwerks führen und damit die Tragfähigkeit signifikant reduzieren. BKM.Mannesmann als Hersteller einer Mauerwerksverfestigung benutzt ein zweikomponentiges, phthalatfreies Kunstharz, dass zur Verfestigung von Mauerwerk und Beton verpresst werden kann.

Unter einer Mauerverfestigung versteht man das nachträgliche Einbringen von Injektionsmitteln, direkt in die Fugen, in Risse oder in Hohlräume des Mauerwerks, die zur statischen Verbesserung beitragen.

Einerseits werden Hohlräume sowie Risse verfüllt und andererseits kommt es dank der Durchdringung des porösen Fugenmörtels mit dem Kunstharz zu einer Verklebung der Mauersteine. Dabei werden nicht nur die Hohlräume der Ziegel (Hohlraumverfüllung) selbst verfüllt, sondern vor allem auch der zwischen den Ziegeln veraltete Mörtel ersetzt. Es entsteht eine hochwertige Mauerwerksverfestigung, die für ausreichende Stabilität für die vorhandene Konstruktion sorgt. Bei Reaktion mit Wasser verfügt die Mauerwerksverfestigung über begrenzte Volumenzunahme und durch die niedrige Viskosität wird eine Tiefenpenetration bis in die feinsten Strukturen des Bauwerks gewährleistet. Lassen sie sich doch unverbindlich zu diesem Thema bei ihnen vor Ort beraten und kontaktieren sie uns.